13.-18.August 2013

Gesamtroute ca.1925km


Geplant sind 5 Übernachtungen.

Die Länge der Tagesrouten liegen zwischen 224km - 438km.

Berg- und Passstraßen auf der gesamten Route:

Hochtannbergpass
Flexenpass
(Webcam)
Arlbergpass
(Webcam)
Reschenpass
(Webcam)
Stilfserjoch (Webcam)
Gáviapass
Tonalepass (Webcam)
Mendelpass
(Webcam)
Nigerpass
Karerpass
(Webcam)
Sellajoch
(Webcam)
Grödnerjoch
(Webcam)
Campolongopass
Pordoijoch (Webcam)
Fedaiapass
Giaupass
Passo di Falzarego (Webcam)
Valparolapass (Webcam)
Würzjoch
Jaufenpass
(Webcam)
Timmelsjoch
(Webcam)
Kühtai (Webcam)
Scharnitzpass

Aktuelle Sperrungen!!!


Tag 1 438km (436km BAB)

Start ist in Maintal, dann über Erzhausen nach Dornbirn.

Übernachtung bei:

Gasthaus Bethlehem (DZ inkl.Frühstück 62€)
Hatlerstraße 21a
Dornbirn, 6850
Österreich
+43557223215
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Breitengrad 47.40279, Längengrad 9.73854
(N 047° 24.167, E 09° 44.313)

Bilder:


Fazit: Der Start war um 7:30Uhr in Dörnigheim und es ging direkt über die BAB um Lutz abzuholen. Nach einen kleinen Morgengespräch ging es auch gleich weiter. Da wir keine Autobahn fahren wollten ging es auf fast direkten weg nach Österreich. Überraschender weise war gerade mal ein Umleitung auf der gesamten Strecke. Auch die Strecke war überraschend abwechslungsreich und kurvig, die Landschaft war auch nicht zu verachten.
Am späten Nachmittag erreichten wir unser Ziel, nach kurzen einchecken haben wir den Abend bei ein paar leckeren Bierchen und guten Essen ausklingen lassen.


Tag 2 308km

Start ist in Dornbirn und geht nach Mezzana.

Berg-/Passstraßen:

Hochtannbergpass
Flexenpass (Webcam)
Arlbergpass (Webcam)
Reschenpass (Webcam)
Stilfserjoch (Webcam)
Gáviapass
Tonalepass (Webcam)

Übernachtung bei:

Affittacamere Lago Rotondo (DZ inkl. Frühstück 58€)
Via Per Marilleva 900, 61
Mezzana, 38020
Italien
+390463757164
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Breitengrad 46.31362, Längengrad 10.80133
(N 046° 18.817, E 10° 48.080)

Bilder / Videos:


 

 

Fazit: Nach einem guten Frühstück ging es los, den ersten Pässen entgegen... Die Freude war groß und wurde auch nicht enttäuscht. Kurven und Kehren ohne Ende, Aussicht Top und das Wetter hätte auch nicht besser sein können. Das Stilfser Joch war schon etwas heftig, zumindest von Österreich kommend, die Abfahrt war dafür umso besser.
Beim Abendbrot wurden dann auch schon die ersten Bilder und Video´s analysiert.


Tag 3 252km

Start ist Mezzana und das Ziel Livinallongo Del Col Di Lana.

Berg-/Passstraßen:

Mendelpass (Webcam)
Nigerpass
Karerpass
(Webcam)
Sellajoch
(Webcam)
Grödnerjoch
(Webcam)
Campolongopass

Übernachtung bei:

La Baita (DZ inkl. Frühstück 90€)
Cernadoi 64
Livinallongo Del Col Di Lana, 32020
Italien
+3904367172
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Breitengrad 46.49510, Längengrad 11.98888
(N 046° 29.706, E 11° 59.333)

Bilder / Video:

 

 

Fazit: Von den Pässen her war dies der schönste Tag finde ich, einfach genial und alles sehr abwechslungsreich.
Sehr schön zu fahren und die Straßen waren meist sehr gut.
Abends gab es wie immer ein paar Bierchen mit Bilder/Videoschau.


Tag 4 224km

Start ist Livinallongo Del Col Di Lana und das Ziel Maranza.

Berg-/Passstraßen:

Pordoijoch (Webcam)
Fedaiapass
Giaupass
Passo di Falzarego (Webcam)
Valparolapass (Webcam)
Würzjoch

Übernachtung bei:

Pension Schifferegger (DZ inkl. Frühstück 78€)
Mitterecker Strasse 2
Maranza - Meransen, 39037
Italien
+390472520159
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Breitengrad 46.81508, Längengrad 11.66405
(N 046° 48.905, E 11° 39.843)

Bilder / Videos:


 

 

Fazit: Dies war die kürzeste Strecke unserer Gesamtroute, mit der Option bei der Ankunft noch eine Bonusstrecke zu fahren. Diese haben wir aber nicht genutzt, da wir uns dieses mal auch etwas neben der Strecke bewegt haben.
Wir haben uns entschieden mal mit der Seilbahn ein paar Höhenmeter zu machen, was sich auch sehr gelohnt hat. Die Aussicht war der Hammer...
Nach ein paar weiteren wunderschönen Pässen sind wir doch später wie erwartet angekommen und haben uns wie schon erwähnt gegen die Bonusrunde entschieden. Stattdessen haben wir uns gleich dem Essen, Bier und den Bildern/Video´s gewidmet. ;-)


Tag 5 327km

Start ist Maranza und das Ziel Kaufbeuren.

Berg-/Passstraßen:

Jaufenpass (Webcam)
Timmelsjoch (Webcam)
Kühtai (Webcam)
Scharnitzpass

Übernachtung bei:

Leitner's Hotel Garni (DZ inkl. Frühstück 65€)
Neugablonzer Str. 68
Kaufbeuren, 87600
Deutschland
+49 (0) 8341 3344
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Breitengrad 47.88721, Längengrad 10.62779
(N 047° 53.233, E 10° 37.667)

Bilder / Videos:


 

 

Fazit: Nun ging die Richtung ja leider schon wieder gen Heimat, aber wir hatten ja noch ein paar Pässe auf dem Plan, welche auch sehr zu empfehlen sind.
Auch konnten wir ja dieses Mal die Mautstation vom Timmelsjoch mal durchfahren und wurden nicht von Schnee gebremst. ;-)
Wir haben auch bewiesen das Mopedfahrer gute Leute sind, bei der Abfahrt vom Timmelsjoch ist mir ein Wohnwagen aufgefallen bei dem sich so langsam der hintere Reifen anfing aufzulösen. Also überholt und bei der nächsten Möglichkeit den Wohnwagen gestoppt und darauf aufmerksam gemacht, der Fahrer hat sich sehr bedankt.
Das Kühtai war noch mal ein extrem guter Abschluss unserer Pässetour, die Straße und Landschaft war einfach TOP.
Wie immer sind wir am späten Nachmittag angekommen und mussten uns dann erst einmal auf die Suche nach einem gescheiten Lokal machen, da das Hotel nichts für die Abendküche hatte, aber auch dieses war schnell gefunden und leckeres dunkles auch.


Tag 6 388km(403km BAB)

Start ist Kaufbeuren und Ziel der Ausgangspunkt der Rundreise Maintal.

Übernachtung bei:

Eigene 4 Wände

Fazit: Auch die schönste Zeit geht mal zu ende auch unsere Alpentour. So ging es wieder auf direkten Weg ohne Autobahn nach Hause.
Nach dem Alpen kam uns die Strecke sehr langweilig vor und zum Schluss wurden wir auch noch gut Nass, da es die letzten 70km es dann doch noch geregnet hatte. Das war uns aber egal, da wir die restlichen knapp 2000km bei besten Wetter absolvieren durften.
Kurz gesagt es waren wunderschöne 6 Tage die nach mehr schreien.
Mal schauen wo es nächstes Jahr hin geht...